Heilkräuterlexikon, Heilkräuter und Heilpflanzen von A-Z:

A B D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Wogegen ist die Heilpflanze/das Heilkraut wirksam, wogegen hilft sie, wie wird sie als Hausmittel angewendet, welche Wirkstoffe sind enthalten, wann wird sie gesammelt - sowie sonstige interessante und hilfreiche Tipps und Infos.


Katzenpfötchen

Botanische Bezeichnung

Antennaria dioica

Volksmund

Himmelfahrtsblümchen

Wirkstoffe

Gerbstoffe
Bitterstoffe
Ätherische Öle
Flavonoide
Harz

Wirksamkeit

Durchfall
Gallen- und Leberleiden
Husten
Hautirritationen

Anwendungsmöglichkeiten

Tee:

1 TL Blüten - mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen - nach 5 Min. abseihen. Tägl. 4 Tassen trinken.

Zum Gurgeln:
2 TL Katzenpfötchenkraut und 2 TL Kamillenblüten - mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen - nach 10 Min. abseihen. Tägl. mehrmals gurgeln.

Interessantes:

Bereits im Mittelalter war die Heilpflanze bekannt.

Sammelzeit:

 

Tipp: