Hausmittel gegen Krankheiten und Beschwerden von A-Z:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Bewährte Heilkräuter und Heilpflanzen, Rezepte und Hausmittel, sowie Infos und Tipps aus Naturheilkunde, Alternativ- und Volksmedizin


Menstruation, zu starke

Beschreibung

 

Bewährte Heilpflanzen und -mittel

Beinwell
Brennnessel
Gartenrose
Hirtentäschelkraut
Schafgarbe
Wirsing
Zinnkraut

Homöopathie

 

Therapeut. Maßnahmen

Auf 100 ml Jojoba- oder Weizenkeimöl je 20 Tropfen Geranium- und Zypressenöl sowie 8 Tropfen Weihrauchöl geben. Mit dieser Mischung ab 2-3 Tage vor der Periode täglich den Unterleib an Bauch und Rücken einreiben.

Während der Tage zusätzlich zu den Öleinreibungen täglich Vollbäder mit 4 Tropfen Geranium- und Weihrauchöl und 1 Tropfen Rosenöl nehmen.

Unterstützung

Gönnen Sie ihrem Körper viel Ruhe und vermeiden Sie Überanstrengungen.

Wichtig!

Bei starken und langanhaltenden Blutungen kann es zu Eisenmangel kommen. Aber: Eisenpräparate nie ohne Rücksprache mit dem Arzt einnehmen! Eine Überdosierung kann zu Organschäden führen.

Natürliche Eisenlieferanten sind: Fisch, Fleisch, Innereien, Hülsenfrüchte, Mangold, Petersilie, Soja, Hirse und Vollkornbrot. Sehr wichtig ist das für die Eisenaufnahme notwendige Vitamin C, also sollte Obst und Rohkost auf jedem Fall tägl. auf dem Speiseplan stehen.

Kaffee, Schwarzer Tee und Nikotin vermindern die Eisenaufnahme.