Hausmittel gegen Krankheiten und Beschwerden von A-Z:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Bewährte Heilkräuter und Heilpflanzen, Rezepte und Hausmittel, sowie Infos und Tipps aus Naturheilkunde, Alternativ- und Volksmedizin


Schwitzen, übermäßiges

Beschreibung

 

Bewährte Heilpflanzen und -mittel

Baldrian
Blutwurz
Brennnessel
Eiche
Holunder
Kamille
Rosmarin
Salbei
Walnuss
Weide
Ysop
Zinnkraut

Homöopathie

 

Therapeut. Maßnahmen

allgemeine Teerezepturen:
Je 15 g Salbei und Ysop mit 35g Walnussblätter gut vermischen, 2 TL dieser Mischung mit 1/4 l heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen. Jeweils abends und schluckweise trinken.

Je 15 g Baldrian und Zinnkraut mit 70 g Salbei gut vermischen, von dieser Mischung 1 EL mit 1/4 l heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und schluckweise trinken. 3-4-mal täglich wiederholen.

bei Achselschweiß:
50 g Eichenblätter mit 50 g Zinnkraut gut vermischen, 3 EL dieser Mischung mit 1 l heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen. Mehrmals täglich ein Baumwoll- oder Leinentuch damit tränken und die Achselhöhlen auswaschen.

100 g Eichenrinde mit 1 l heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen. Anwendung wie vorhergehend.

bei Fußschweiß:
Je 25 g Eichenrinde, Holunder, Salbei und Weizenkleie mischen und mit 4 l kaltem Wasser übergießen, einmal aufkochen und dann 10 Minuten lang ziehen lassen, abseihen. Sobald genügend abgekühlt, 20 Minuten lang die Füße darin baden.
Zinnkraut und Walnussblätter zu gleichen Teilen mischen, mit kaltem Wasser übergießen, einmal aufkochen lassen, 10 Minuten lang ziehen lassen, abseihen. Anwendung wie vorhergehend.
50 g Eichenrinde, je 25 g Blutwurz und Zinnkraut, je 15 g Quendel und Rosmarin gut vermischen. 2 TL dieser Mischung mit 1/2 l kaltem Wasser übergießen, einmal aufkochen und dann 10 Minuten lang ziehen lassen, abseihen. Mit 4-5 l Wasser verdünnt als Fußbad verwenden.

Unterstützung

Mehrmals täglich mit einem mit Salbeitee getränktem Baumwoll- oder Leinentuch abwaschen beseitigt unangenehmen Körpergeruch.
Auch 2 x täglich je eine Tasse Tausendguldenkraut-Tee trinken ist hilfreich.

Die Einnahme und Verwendung chemischer Schweißblocker, Körpersprays, Deos, etc. möglichst vermeiden.

Wichtig!

Bei Fußschweiß keine Socken und Schuhe aus Synthetikmaterial.
So oft als möglich barfuß gehen.